Übergangsfrist für den Infrastrukturrabatt bis 30.04.2018

, ,

Die Deutsche Post hat uns heute über eine Übergangsfrist bis zum 30. April 2018 für die Umstellung auf die neue Infrastrukturfrankierung informiert.

Demnach können Sie als Kunde der DPAG bereits ab 1. Januar 2018 den neuen Infrastrukturrabatt mit vereinfachten Anforderungen in Anspruch nehmen, wenn Sie sich verpflichten, die erforderlichen Anpassungen bis zu diesem Zeitpunkt vorzunehmen.
Voraussetzung dafür ist ein entsprechender Vertrag mit der DPAG! Zuständig auf Seiten der DPAG ist der sogenannte Leitvertrieb, der Sie über die weiteren Details informieren wird.

Die DPAG begründet die Fristverlängerung für Großversender u.a. damit, dass Frankiermaschinenhersteller die Umstellung auf die neue Art der Frankierung nicht zum 1. Januar 2018 realisieren können.

Als Anwender der ICOM InfoMail Produktreihe können Sie den Infrastrukturrabatt hingegen schon ab Stichtag 1.1.2018 nutzen. Für die Anpassung ist jedenfalls etwas Zeit gewonnen. Benötigen Sie Hilfestellung?

Automationsfähige Sendungen mit ICOM InfoMail /DV-Frei

ICOM InfoMail /DV-Frei erfasst sämtliche Parameter Ihrer Sendung, erledigt für Sie die komplexen Berechnungen, regelt die ideale Verteilung auf Postbehälter und erstellt alle erforderlichen Begleitdokumente. Sie erhalten die optimale Konfiguration Ihrer Sendung und können größtmögliche Entgeltermäßigungen realisieren.



Weitere Information auch in der Pressemitteilung der DPAG.

Update: ICOM InfoMail /DV-Frei und neue PPL 38

, ,

Die neue Produkt- und Preisliste PPL 38 der DPAG muss für Einlieferungen ab 01.01.2018 eingesetzt werden.

ICOM hat die aktualisierte Programmversion 9.1.42 allen Anwendern von ICOM InfoMail™ und ICOM InfoMail /DV-Frei™ mit Wartungsvertrag ausgeliefert.

Softwarebox ICOM InfoMail

Die wesentlichen postalischen Änderungen sind:

  • Integration der neuen DPAG Produkt- und Preisliste Nr.38.
  • Das Produkt „Dialogpost Groß ohne Hülle“ kann auch ohne Premiumadress genutzt werden.

Änderungen an der Software:

  • Ausgabe der Frankier-ID auch bei DVFrei-Dialogpostsendungen.
  • Korrektur des AMX-Satzes bei Kilotarifsendungen < 1kg.
  • BZA/BZE-Liste auch im Dialog ausgebbar.
  • Neues Schlüsselwort, so dass immer auch die grosse Datamatrix ausgegeben werden kann.
  • Keine Ausgabe des Infrastrukturtags in AMX bei Dialogpost und Auslandssendungen.

Technische Voraussetzungen:

Alle Vorgängerversionen von ICOM InfoMail und ICOM InfoMail /DV-Frei.

Verfügbarkeit

Die neue Version wurde an alle Anwender mit Wartungsvertrag ausgeliefert. Das neue Release kann ab sofort über den ICOM Vertrieb (und ICOM-Partner) bezogen werden.

Automationsfähige Sendungen mit ICOM InfoMail /DV-Frei

ICOM InfoMail /DV-Frei erfasst sämtliche Parameter Ihrer Sendung, erledigt für Sie die komplexen Berechnungen, regelt die ideale Verteilung auf Postbehälter und erstellt alle erforderlichen Begleitdokumente. Sie erhalten die optimale Konfiguration Ihrer Sendung und können größtmögliche Entgeltermäßigungen realisieren.

Update von ICOM InfoMail /DV-Frei mit neuer Frankier-ID und Infrastrukturrabatt

, , ,

DV-Freimachung mit ICOM InfoMail /DV-Frei wurde erneut von der DPAG zertifiziert

Das aktualiserte Programm kann die neue Frankier-ID verarbeiten und aufbringen. Mit ICOM InfoMail /DV-Frei ab Version 9.1.39 können Sie Ihre DV-Freimachung nun auch mit diesem neuen Freimachungsvermerk versehen.

In der Frankier-ID wird die Sendungsidentität ersatzweise festgehalten, sollte der Matrixcode nicht erfasst werden können. Dazu wurde die Ausgabestruktur von ICOM InfoMail /DV-Frei um die Felder ICFRANKID ergänzt.ICOM InfoMail /DV-Frei

Alle Neuerungen der Version 9.1.39

  • DV-Freimachung mit neuer Frankier-ID
  • Neuer Infrastrukturrabatt der DPAG integriert
  • Mailings mit TRACK&MATCH

Technische Voraussetzungen:

Alle Vorgängerversionen von ICOM InfoMail /DV-Frei.
Hinweis für Anwender der Outputmanagement-Suite: Ausführliche Erläuterungen zu den Einstellungen in Dokustream-Jobkarten für den jeweiligen Druckdatenstrom (PDF, AFP, PCL u.a.) finden Sie im Software-Package.

Verfügbarkeit

Die neue Version wurde an alle Anwender mit Wartungsvertrag ausgeliefert. Das neue Release kann ab sofort über den ICOM Vertrieb (und ICOM-Partner) bezogen werden.

Automationsfähige Sendungen mit ICOM InfoMail /DV-Frei

ICOM InfoMail /DV-Frei erfasst sämtliche Parameter Ihrer Sendung, erledigt für Sie die komplexen Berechnungen, regelt die ideale Verteilung auf Postbehälter und erstellt alle erforderlichen Begleitdokumente. Sie erhalten die optimale Konfiguration Ihrer Sendung und können größtmögliche Entgeltermäßigungen realisieren.



Externe Links:

Weitere Information zu TRACK&MATCH der Deutschen Post.

Änderungen bei DIALOGPOST ab 01.09.2016

, , , ,

Wichtige Neuerungen auf einen Blick:

DIALOGPOST „Schnelle Zustellung“ eingestellt.

Das Testprodukt wird zum 31.08.2016 eingestellt!

Laufzeit E+4

Aktuell gilt die Basislaufzeit E+KW mit einer Zustellung der Sendungen von dienstags bis freitags in der Folgewoche der Einlieferung.
Ab 01.09.2016 wird die Deutsche Post die Basislaufzeit generell auf E+4 verkürzen. Hierbei werden Sendungen in der Regel innerhalb von vier Werktagen nach dem Einlieferungstag zugestellt.
Trotz einer Verbesserung der Laufzeit bleiben die Preise unverändert (betrifft DIALOGPOST, POSTWURFSPEZIAL und POSTAKTUELL).

Zustellung auch am Samstag

Wurden Sendungen bislang zwischen Dienstag und Freitag zugestellt, erfolgt eine Zustellung zukünftig auch am Samstag.

Vorsortierung verbindlich

Ab 01.09.2016 muss DIALOGPOST verbindlich nach auf-/absteigender Postleitzahl vorsortiert werden.

Automationsfähige Sendungen mit ICOM InfoMail /DV-Frei

ICOM InfoMail /DV-Frei erfasst sämtliche Parameter Ihrer Sendung, erledigt für Sie die komplexen Berechnungen, regelt die ideale Verteilung auf Postbehälter und erstellt alle erforderlichen Begleitdokumente. Sie erhalten die optimale Konfiguration Ihrer Sendung und können größtmögliche Entgeltermäßigungen realisieren.

ICOM Software integriert Zustellnachweis der Deutschen Post in ICOM InfoMail /DV-Frei

, , , , ,

Weiterreichende Möglichkeiten zur Sendungsverfolgung von Briefsendungen – Zustellnachweis ab 01.09.2016

Zustellnachweis nennt die Deutsche Post AG ab 01.09.2016 das Trackingverfahren zur Sendungsverfolgung von Briefsendungen mit indirekter Zustellbestätigung.

Indirekt bedeutet, dass jede einzelne Sendung unmittelbar vor der Zustellung im Briefzentrum gescannt, noch am gleichen Tag in die Zustellung geht und zugestellt wird. Liegt dann bis 18:00 Uhr keine gegenteilige Information vor, gilt die Sendung als zugestellt (nicht justiziabel, nicht rechtsverbindlich).
Sollte die Zustellung jedoch nicht möglich sein, wird die Sendung vom Zusteller erneut gescannt. Durch die digitale Erfassung kann der Grund einer Unzustellbarkeit der jeweiligen Sendung ausgewertet und weiterverarbeitet werden.

Aussagefähiges „Tracking bis zur Haustür“

Mit Zustellnachweis können Sie den Status Ihrer Sendung überprüfen. Sie erhalten eine aussagefähige Dokumentation über die Zustellung Ihrer Briefsendungen. Trackpunkte sind
1) im Briefzentrum nach der Sortierung für die Zustellung und
2) bei Nicht-Zustellung der Sendung nach dem Zustellversuch im Zustellstützpunkt.

Anwendungsfelder sind, sowohl im Waren- als auch im Dokumentenversand, beispielsweise

  • Waren im Brief
  • Zahlungsaufforderungen
  • Kredit- und EC-Karten
  • Inkasso-Briefe
  • Mailings und zeitlich koordinierte Verstärker, bspw. Anruf beim Empfänger am gleichen Tag

Das Entgelt für den Zustellnachweis versteht sich als Aufpreis zur Basissendung und beträgt pro Stück 0,40€ (Groß) bzw. 0,25€ (Standard und Kompakt). Die Bezahlung der Leistung erfolgt über die Prozesse der DV-Freimachung.

DV-Freimachung mit Zustellnachweis

Voraussetzung für die Nutzung von Zustellnachweis ist zunächst ein gesonderter Vertrag mit der Deutschen Post AG. Zum anderen ist es erforderlich, dass die Kennzeichnung der Sendung über die DV-Freimachung erfolgt und diese den Vorgaben „Spezifikation Zustellnachweis“ entspricht. Daher ist eine Anpassung Ihrer DV-Freimachung erforderlich.

Sie können den aktuellen Status Ihrer Dokumente verfolgen und erfahren, wann und wo Ihre Sendung ankommt. Diese Sendungsinformation kann auf den Webseiten der Post abgefragt werden, oder über stündlich per SFTP bereitgestellte CSV-Dateien.

Zusätzliche Kontrolle – „Einschreiben light“

Zustellnachweis ist nicht an eine Mindeststückzahl Ihrer Sendungen geknüpft. Wann immer Sie – also bereits in Einzelfällen – ein Interesse haben, den Status Ihres Versandstückes genauer zu kennen, können Sie mit ICOM InfoMail /DV-Frei Ihr Dokument inklusive Zustellnachweis in Ihren Druckdatenstrom senden.

Zustellnachweis mit ICOM InfoMail /DV-Frei

Sie erhalten die optimale Konfiguration Ihrer Sendung und können Ihre DV-Freimachung inklusive Zustellnachweis aufbringen.

Update: v9.1.17 verfügbar.

Spezifikation:

ICOM Produktinfo InfoMail-DVfrei mit Zustellnachweis:

Portoänderungen inkl. PPL 33 nun ausgeliefert

, , , ,

Die Post hat nun die PPL 33 (Produkt- und Preisliste) Nr. 33 für die DV-Abrechnungen Briefpost und Infopost / DialogPost herausgegeben. Sie muss für Einlieferungen ab 1.1.2016 eingesetzt werden.

Am Tag nach dem Beschluss des Regulierers (RegTP) hat ICOM die Portoänderungen inkl. der PPL 33 an seine ICOM InfoMail und ICOM InfoMail /DV-Frei Anwender ausgeliefert. Dort kann Sie automatisiert, datumsgesteuert eingesetzt werden.

Jeder Anwender, der keinen Wartungsvertrag haben sollte, erhält dies nicht automatisch und kann bei uns kurzfristig seinen Software-Pflegevertrag abschließen.

Automationsfähige Sendungen mit ICOM InfoMail /DV-Frei

ICOM InfoMail /DV-Frei erfasst sämtliche Parameter Ihrer Sendung, erledigt für Sie die komplexen Berechnungen, regelt die ideale Verteilung auf Postbehälter und erstellt alle erforderlichen Begleitdokumente. Sie erhalten die optimale Konfiguration Ihrer Sendung und können größtmögliche Entgeltermäßigungen realisieren.

ICOM InfoMail /DV-Frei 8.6 zertifiziert

, , , ,

Erneut Zertifizierung als DV-Freimachungslösung

ICOM InfoMail /DV-Frei ist seit 1997 von der DPAG für den Einsatz als DV-Freimachungslösung zertifiziert. Nachdem nun einige Änderungen und Erweiterungen in Abprache mit der DPAG gemacht worden sind, wurde nun die neue Version 8.6 mit Wirkung zum 28.3.2014 erneut zertifiziert, dazu passend wurden die AM.exchange-Sätze mit Wirkung zum 25.3. zertifiziert.

Folgende Erweiterungen wurden damit u.a. zertifiziert:

  • Erweiterung um DV-Freimachung ePZA National, inkl. AM.exchange Anmeldungen
  • AM.exchange-Datensätze für die Netto-Abrechnung Teilleistungen
  • Erweiterung der DV-Freimachungslisten um kundenindividuelles Feld

Technische Voraussetzungen:

ICOM InfoMail /DV-Frei. Update auf das Release 8.6, das neue Modul PZA erweitert die .mac Datei um Parameter.

Einsatz: über ein Update von ICOM InfoMail /DV-Frei und einen Lizenzschlüssel für diese neue Funktionalität.

Verfügbarkeit

Das Modul ist ab sofort über den ICOM Vertrieb (und ICOM-Partner) bestellbar und sofort lieferbar.

Automationsfähige Sendungen mit ICOM InfoMail /DV-Frei

ICOM InfoMail /DV-Frei erfasst sämtliche Parameter Ihrer Sendung, erledigt für Sie die komplexen Berechnungen, regelt die ideale Verteilung auf Postbehälter und erstellt alle erforderlichen Begleitdokumente. Sie erhalten die optimale Konfiguration Ihrer Sendung und können größtmögliche Entgeltermäßigungen realisieren.

InfoMail Schwer – Änderungen zum 1.8.2013

, ,

Mit Wirkung zum 1.8. 2013 ändert die Deutsche Post/DHL die Regeln für den Versand von Infopost Schwer grundlegend. ICOM stellt sich darauf ein und passt seine marktführende Portooptimierung ICOM InfoMail /Schwer an die neuen Anforderungen kurzfristig an.

Wichtige Änderungen auf einen Blick.

Änderung der Rabattstrukturen:

Alle bisherigen Rabatte fallen weg, darunter:

  • Rabatte für zielreine Transporteinheiten mind. 25 Paletten pro Ziel PZ
  • Saisonzeiträume/Saisonkatalog
  • Preisliste Saisonkatalog

Wegfall Aufzahlmöglichkeiten von Fehlmengen Paletten/Rollbehälter oder Gesamtmengen, z.B.:

  • Zum Erreichen der Mindeststückzahlen je Ziel-PZ (250 Sendungen) = Fehlmengen
  • Zum Erreichen des Mindestgewichts von 700 kg pro Palette
  • Zum Erreichen eines höheren Preisnachlasses bei Einlieferung großer Mengen
  • (z. B. Aufzahlung, um 250.000 Sdg. = 0,5 % Nachlass zu erreichen)
  • Wegfall Rabatte für Einlieferung im 6-Wochen Zeitraum
  • Wegfall Preisnachlässe für Ballungs- und Verdichtungsräume
  • Wegfall: Mengenrabatt ab 250.000 Sendungen
  • Wegfall Mengenrabatt für Einlieferungen an unterschiedlichen Orten innerhalb einer 6-Wochen-Frist
  • Wegfall Rabatt: Einlieferung bei rechtzeitiger Vorankündigung ab 500.000 Sdgn. (innerhalb von 16-Wochen) (= „kapazitätsorientierte Absprache“)
  • Wegfall Aufpreis von 0,05 EUR pro Sendung bei Einlieferung in KW 50/51

Die Neuerungen in der Kurzzusammenfassung:

  • NEU: Mengenrabatt 8.000 bis 250.000 Sendungen
  • NEU: Es können auch Einlieferungen an unterschiedlichen Orten innerhalb einer 30-Kalendertage-Frist zusammengefasst werden, um den Mengenrabatt zu erhalten
  • NEU: Zuschlag von 0,30 €/Sendung, die nicht auf zielreiner Palette vorsortiert ist, also auf einer Deutschlandpalette 0-9 eingeliefert wird
  • NEU: Mindestgewicht einer Palette: 250 kg


Kunden mit Software-Pflegevertrag erhalten für Ihre ICOM InfoMail /Schwer Portooptimierungssoftware das Update kurzfristig geliefert. Alle anderen Kunden sprechen bitte unseren Vertrieb an.

Portooptimierung mit ICOM InfoMail /Schwer

ICOM InfoMail /Schwer erfasst sämtliche Parameter Ihrer Sendung, erledigt für Sie die komplexen Berechnungen, regelt die ideale Verteilung auf Postbehälter und erstellt alle erforderlichen Begleitdokumente. Sie erhalten die optimale Konfiguration Ihrer Sendung und können größtmögliche Entgeltermäßigungen realisieren.

Postleitdaten 2/2013 erschienen

, ,

Die quartalsmäßige Aktualisierung des Adressprüfungsverzeichnisses „Datafactory Postalcode“ – Daten zur Ermittlung der Postleitzahlen ist nun in aktualisierter Version von der Deutschen Post Dialog Marketing bereitgestellt worden. Sie umfasst das „kleine Verzeichnis“ mit allen Orten, allen PLZ und den Kreisgemeindekennziffern.

Für die Prüfung der Adressen mit ICOM AdressCheck und AdressCheck DLL können diese Daten auch lizenziert werden und so eine immer genaue Kundenadresse in Ihren Adressbeständen sicherstellen.