Beiträge

Änderungen bei DIALOGPOST ab 01.09.2016

, , , ,

Wichtige Neuerungen auf einen Blick:

DIALOGPOST „Schnelle Zustellung“ eingestellt.

Das Testprodukt wird zum 31.08.2016 eingestellt!

Laufzeit E+4

Aktuell gilt die Basislaufzeit E+KW mit einer Zustellung der Sendungen von dienstags bis freitags in der Folgewoche der Einlieferung.
Ab 01.09.2016 wird die Deutsche Post die Basislaufzeit generell auf E+4 verkürzen. Hierbei werden Sendungen in der Regel innerhalb von vier Werktagen nach dem Einlieferungstag zugestellt.
Trotz einer Verbesserung der Laufzeit bleiben die Preise unverändert (betrifft DIALOGPOST, POSTWURFSPEZIAL und POSTAKTUELL).

Zustellung auch am Samstag

Wurden Sendungen bislang zwischen Dienstag und Freitag zugestellt, erfolgt eine Zustellung zukünftig auch am Samstag.

Vorsortierung verbindlich

Ab 01.09.2016 muss DIALOGPOST verbindlich nach auf-/absteigender Postleitzahl vorsortiert werden.

Automationsfähige Sendungen mit ICOM InfoMail /DV-Frei

ICOM InfoMail /DV-Frei erfasst sämtliche Parameter Ihrer Sendung, erledigt für Sie die komplexen Berechnungen, regelt die ideale Verteilung auf Postbehälter und erstellt alle erforderlichen Begleitdokumente. Sie erhalten die optimale Konfiguration Ihrer Sendung und können größtmögliche Entgeltermäßigungen realisieren.

InfoMail Schwer – Änderungen zum 1.8.2013

, ,

Mit Wirkung zum 1.8. 2013 ändert die Deutsche Post/DHL die Regeln für den Versand von Infopost Schwer grundlegend. ICOM stellt sich darauf ein und passt seine marktführende Portooptimierung ICOM InfoMail /Schwer an die neuen Anforderungen kurzfristig an.

Wichtige Änderungen auf einen Blick.

Änderung der Rabattstrukturen:

Alle bisherigen Rabatte fallen weg, darunter:

  • Rabatte für zielreine Transporteinheiten mind. 25 Paletten pro Ziel PZ
  • Saisonzeiträume/Saisonkatalog
  • Preisliste Saisonkatalog

Wegfall Aufzahlmöglichkeiten von Fehlmengen Paletten/Rollbehälter oder Gesamtmengen, z.B.:

  • Zum Erreichen der Mindeststückzahlen je Ziel-PZ (250 Sendungen) = Fehlmengen
  • Zum Erreichen des Mindestgewichts von 700 kg pro Palette
  • Zum Erreichen eines höheren Preisnachlasses bei Einlieferung großer Mengen
  • (z. B. Aufzahlung, um 250.000 Sdg. = 0,5 % Nachlass zu erreichen)
  • Wegfall Rabatte für Einlieferung im 6-Wochen Zeitraum
  • Wegfall Preisnachlässe für Ballungs- und Verdichtungsräume
  • Wegfall: Mengenrabatt ab 250.000 Sendungen
  • Wegfall Mengenrabatt für Einlieferungen an unterschiedlichen Orten innerhalb einer 6-Wochen-Frist
  • Wegfall Rabatt: Einlieferung bei rechtzeitiger Vorankündigung ab 500.000 Sdgn. (innerhalb von 16-Wochen) (= „kapazitätsorientierte Absprache“)
  • Wegfall Aufpreis von 0,05 EUR pro Sendung bei Einlieferung in KW 50/51

Die Neuerungen in der Kurzzusammenfassung:

  • NEU: Mengenrabatt 8.000 bis 250.000 Sendungen
  • NEU: Es können auch Einlieferungen an unterschiedlichen Orten innerhalb einer 30-Kalendertage-Frist zusammengefasst werden, um den Mengenrabatt zu erhalten
  • NEU: Zuschlag von 0,30 €/Sendung, die nicht auf zielreiner Palette vorsortiert ist, also auf einer Deutschlandpalette 0-9 eingeliefert wird
  • NEU: Mindestgewicht einer Palette: 250 kg


Kunden mit Software-Pflegevertrag erhalten für Ihre ICOM InfoMail /Schwer Portooptimierungssoftware das Update kurzfristig geliefert. Alle anderen Kunden sprechen bitte unseren Vertrieb an.

Portooptimierung mit ICOM InfoMail /Schwer

ICOM InfoMail /Schwer erfasst sämtliche Parameter Ihrer Sendung, erledigt für Sie die komplexen Berechnungen, regelt die ideale Verteilung auf Postbehälter und erstellt alle erforderlichen Begleitdokumente. Sie erhalten die optimale Konfiguration Ihrer Sendung und können größtmögliche Entgeltermäßigungen realisieren.

Portfolio Einträge